Gestaltungskonzept Eosanderstraße / Malerarbeiten, Gestaltung und Restaurierung in einem Treppenhaus und an der Fassade aus dem Jugendstil in Berlin Chalottenburg

von Malermeister und staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf







 




Die Fassadenmalerei in Anlehnung des Jugendstils wurde mit dem dänischen Wappen des Eigentümers verziert. Als Portal wurde der Innenstuck nach Außen neu rekonstruiert und lasiert.




Fassadenmalerei und anbringen des Portals





Fassadenmalerei und lasiertes Portal




Gestaltung des Treppenhauses mit einem sehr strapazierfähigem Marmor - Paneel




Dezente Deckengestaltung an den Lauf- und Podsetdecken




Eingangsbereich / Entree mit Deckenmalerei als Schattenmalerei in des Stuckes und Portals




Zu Beginn der Arbeiten hat Malermeister und staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf / Maler - Innungsbetrieb der Berliner Malerinnung ein Gestaltungskonzept für das Treppenhaus und die Fassadenmalerei inkl. Muster hergestellt. Die Gestaltung und Restaurierung von Fassade und Treppenhaus wurde in Anlehnung an den Jugendstil entwickelt. Vor der Restaurierung bzw. den Restaurierungen wurden alle Vor- und Malerarbeiten ausgeführt. Zur Restaurierung im Treppenhaus gehört eine neu gestaltete Deckenmalerei, Marmorimitation / Marmormalerei / Marmorierung mit vorherigem Kalkspachtel und eine Holzimitation / Holzmalerei in Lasur – Technik (mit verschiedenen Lasuren) an den Holzbauteilen. An den Lauf- und Podestdecken im Treppenhaus hat Malermeister und staatl. gepr. Techniker Norbert Schimpf Eck – Schablonen aus dem Jugendstil als einfache Deckenmalerei mit Begleitstrich schabloniert. Ein Begleitstrich mit Schablone findet sich auch an der Wand zur Decke wieder. Das Geländer wurde mit einer Schelleck – Lasur aufpoliert. Die Malerarbeiten an der Fassade wurden von Firma Malermeister Norbert Schimpf ausgeführt. Danach wurde eine Fassadenmalerei mit Schablonen bzw. Schablonierung angebracht. Das Portal wurde vom Stuck aus dem Entree abgenommen und außen neu angebracht. Das gleiche Ornament findet sich an der Deckenmalerei wieder. Die Wolken des Himmels wurden als Lasur (verschiedene  Lasuren) hergestellt.